Segelflugzeuge

 

SZD 9bis Bocian


(Polnisch für Storch) liebevoll "Boc" genannt, ist unser Arbeitstier. Zwei Stück an der Zahl - bewegen sich so am Wochenende in die Lüfte und wieder zu Boden. Es ist ein sehr gutmütiges Flugzeug, was unsere Flugschüler zu schätzen gelernt haben. Der Bocian kann aber auch Trudeln - da kann manch neueres Flugzeug nur neidisch blicken.

Spannweite m 18,10


Rumpflänge m 8,20
Rumpfhöhe m 1,80
Flügelfläche m2 20,00
Streckung   16,2
Leergewicht kg 340

Max. Fluggewicht

kg 540
Flächenbelastung kg/m2

25

Größtes Lastvielfaches

+

-

5,30

2,65

beste Gleitzahl

bei - durchschnittlich

km/h

26,4

80

Überziehungsgeschwindigkeit km/h 60
minimale Sinkrate m/s 0,82
bei Geschwindigkeit km/h 68
Höchstgeschwindigkeit km/h

200

 

SZD 50-3 Puchacz


(Polnisch für Uhu) ist unser dritter Doppelsitzer. Er wird vermehrt von uns zum Streckenflug genutzt. Mit seinem günstigen Index punktet er gut bei OLC oder auch Wettkämpfen. Aber auch er ist bei uns in der Ausbildung zu finden, besonders wenn es um Streckenflugeinweisungen geht.

Spannweite m 16,67

Rumpflänge m 8,38
Rumpfhöhe m 2,04
Flügelfläche m2 16,16
Streckung   15,3
Leergewicht kg 365 ± 5

Max. Fluggewicht

kg 570
Flächenbelastung kg/m2

35

Größtes Lastvielfaches

+

-

5,30

2,65

beste Gleitzahl

bei - durchschnittlich

km/h

30

85

Überziehungsgeschwindigkeit km/h* 60
minimale Sinkrate m/s 0,70
bei Geschwindigkeit km/h 75
Höchstgeschwindigkeit km/h

215


 
SZD 30 Pirat


ist ein einsitziges Schul- und Leistungsflugzeug. Die beiden Piraten, die bei uns fliegen, werden daher von unseren Schülern und Lizenzpiloten gleichermaßen genutzt. Der Pirat ist immer weniger in den ostdeutschen Vereinen zu finden und gilt langsam aber sicher zur Rarität.


SZD 51 Junior


ist ein polnisches Clubklasse-Flugzeug der Leistungsklasse. Dieser Segler ist aus Glasfaser gefertigt kombiniert mit einem starken Fahrwerk trotz er manch starker Landung. Er gilt als Nachfolger des Pirats und wird nicht selten "Pirat in Plaste" genannt.

Spannweite m 15,00
Rumpflänge m 6,69
Rumpfhöhe m 1,57
Flügelfläche m2 12,51
Streckung   18.00
Leergewicht kg 225 ± 5

Max. Fluggewicht

kg 380
Flächenbelastung kg/m2

-

Größtes Lastvielfaches

+

-

5,30

2,65

beste Gleitzahl

bei - durchschnittlich

km/h

35

80

Überziehungsgeschwindigkeit km/h 60
minimale Sinkrate m/s 0,58
bei Geschwindigkeit km/h 70
Höchstgeschwindigkeit km/h

220

 

ASW 20-L

Motorflugzeuge

Scheibe Falke SF 25C

Der Falke ist einer der bekanntesten Motorsegler der in verschiedensten Konfigurationen gebaut wurde. Mit seinem Segelflugtragflächen ist er auch im Langsamflug noch sehr gut händelbar und verzeiht so machnen Pilotenfehler und eignet sich daher auch zur Schulung oder als Einstieg in die Motorfliegerei.
Unsere D-KBUF (liebevoll von uns "Kabuff" genannt) hat zwei Sitzplätze (Pilot + Pasagier / Schüler + Lehrer)

Motor Rotax 912 A2  
Leistung

80

bei 5800 min-1

PS

 

Drehmoment

103

bei 4800

Nm

min-1

Hubraum 1211.2 cm3
Kraftstoff

EN 228 Normal

 
Ausrüstung    
COM Becker AR  
TPX KING KT 76A  
GPS GARMIN 100  

Cessna C 172 M

Die Cessna 172 ist das wohl bekannteste Motorflugzeug weltweit. Die Hochdeckerbauweise trotz so mancher Böe und verleiht den Flieger seine guten Flugeigenschaften.
Die Cessna bietet Platz für 4 Personen (Pilot + 3) und ist mit modernster Avionik ausgestattet. Das 4 Platz Intercom läßt je nach Wunsch alle Mitflieger den Funkverkehr miterleben.

Motor Lycoming O-320-E2D
COM1 King KX 125 (Annex 10 Confirm)
COM2 Becker AR 2009/25
NAV1 KING KX 125 KI 204
ADF KING KR 85
TPX KING KT 76A
GPS FlymapL, Movingmapsystem mit Großfarbdisplay
ELT ARTEC ME406 (neuste Generation)
Intercom Garmin GMA 430
Autopilot Century I
   
   

Cessna C 150 F

Der kleine Bruder der 172 eignet sich vor allem für die Ausbildung für die Motorfliegerei. Neben moderner Avionik bietet die 150er komplette Nachtflugbeleuchtung und Instrumentierung.
Die Cessna 150 hat zwei Sitzplätze (Pilot + Passagier) und bietet ausreichend Gepäckstauraum. So war sie schon auf manch entlegenen Flugplatz zu Gast, ob Calais, Duxford oder die Jersey Inseln.

Motor Continental 0-200
COM KING KX-125 (Annex 10 confirm)
NAV KING KX-125 KI 204
TPX KING KT-76A
ELT NARCO ELT 10
GPS Movingmap-System Garmin 195
Intercom Flightcom 403
Nachtbeleuchtung Postlights

28 Okt 2018
Abfliegen
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com